A NEVER ENDING STORY

Ich bin diese Woche in die zweite Klausurphase in diesem Halbjahr gestartet.

Gerade warten zwei Klassensätze darauf, korrigiert zu werden. Die Englischarbeiten der „Kleinen“ korrigiere ich immer Aufgabenweise… Bedeutet beispielsweise, erst wenn ich den Grammatikteil in allen Tests korrigiert habe, beginne ich mit dem nächsten Abschnitt. So behalte ich besser den Überblick und bin zudem auch schneller – bilde ich mir zumindest ein.

Wie macht ihr das? Ähnlich, oder korrigiert ihr das ganze Ding am Stück?

FIRST THINGS FIRST

Die Schule hat mich wieder! Und ich habe mein geliebtes Kiosk wieder!

Zur Feier des Tages gönne ich mir heute ein ordentliches „Lehrergedeck“ in meiner Freistunde. Trägt nicht direkt zur körperlichen Genesung bei, aber tut dem Kopf auch mal ganz gut! Der Muffin gehört übrigens zu meinen Favorites!

Schafft ihr es, immer eisern zu bleiben oder darf es bei euch auch mal was ungesundes in der Pause sein? Ach, was frag ich überhaupt… Raus damit: Was sind eure liebsten „Sünden“?

IT’S THAT TIME OF THE YEAR

Alle Krank. Jeder dritte Schüler, das halbe Kollegium und mich hat’s nun auch erwischt. Schon wieder… Und das OBWOHL ich seit Oktober jeden Morgen Tee mit Zitrone und Ingwer trinke.

Hm, naja…. Jemand hat mal gesagt „viel hilft viel“ – Dann muss jetzt noch mehr Tee her!

An alle, die es schaffen, gesund zu bleiben: Ich bitte um einen Survival Guide!

MY FAVORITE

Dieses kleine Teil kann was: Ein Lautsprecher von inateck. Die Bluetooth-Box passt in eine Hand und ich nutze sie für meine Listening-Übungen im Englischunterricht.

40€ kostet sie normalerweise… Momentan könnt ihr aber nen ordentlichen Schnapper auf Amazon machen: Sie ist reduziert auf 27€ und es gibt nochmal nen 10€-Gutschein obendrauf!

WEEKENDS

Hallo Wochenende, Hallo Schreibtisch…

Darf ich vorstellen? 25 Erdkunde- und 20 Vorabi-Klausuren (Englisch) begleiten mich dieses Wochenende. Und ja, das sind DIN A4 Seiten!

Naja, letztes Wochenende habe ich mir ja gegönnt – da werde ich die nächsten Tage… ehm, Wochen, gerne etwas fleißiger sein. Wenn ich ehrlich bin, freue ich mich sogar schon ein bisschen darauf, zu lesen, was die Schüler vor allem in Englisch geschrieben haben. Ist ja quasi die letzte normale Klausur, die ich von ihnen lese…

Drückt mir die Daumen, dass ich nicht noch emotional werde.

SWEET STRASBOURG

Ja, ich habe fast NUR geschlemmt in dieser tollen Stadt! Und ja, das ist ein Eis mit einem Macaron oben drauf!!

Liege jetzt mit meinem Mitbringsel, 2 Kilo mehr auf den Hüften, auf der Couch und hätte nix dagegen, wenn morgen schon wieder Wochenende wäre!

Naja, man kann ja nicht alles haben… ich hoffe, ihr habt die freien Tage genau so genossen wie ich!